Allgemeine Geschäftsbedingungen für Webhosting

Stand 04.01.2007

1.  Geltungsbereich

Lieferungen und Leistungen werden durch °°yellowlabel ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB erbracht. Abweichungen hiervon bedürfen der Schriftform. Auftragserteilung und/ oder Entgegennahme/ Nutzung unserer Lieferungen und Leistungen beinhalten die Anerkennung dieser AGB.

Diese AGB können durch yellowlabel mit einer Ankündigungsfrist von vier Wochen geändert oder ergänzt werden. Widerspricht der Kunde nicht innerhalb dieser Frist den ?„nderungen/ Ergänzungen, werden diese wirksam.

2.  Angebote und Vertragsschluß

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Ein Vertrag kommt mit unserer schriftlichen Bestätigung oder durch erste Erfüllungshandlung zustande.

3.  Lieferungen und Leistungen

yellowlabel kann Lieferungen und Leistungen im Sinne des technischen Fortschrittes anpassen. Der Kunde muß gegebenenfalls einen neuen Programm- oder Einrichtungsstand übernehmen, wenn dies nicht einen unangemessenen Anpassungsaufwand bedeutet.

Domains

Domains werden durch yellowlabel im Namen und Auftrag des Kunden registriert. Der Kunde wird als Nutzungsberechtigter (admin-c) der jeweiligen Domain eingetragen. Die Benennung eines abweichenden Nutzungsberechtigten ist möglich. yellowlabel wird i.d.R. als tech-c/zone-c eingetragen. Die Angaben zu admin-c, tech-c, zone-c sind zwingende Angaben bei der jeweiligen Registrierungsstelle (z.B. DENIC) und sind über Whois-Abfragen im Internet (z.B. www.denic.de/de/whois/) jederzeit öf?fentlich einsehbar.

Auskünfte über die Verfügbarkeit einer Domain erteilt yellowlabel telefonisch oder per Internet vorab nur unverbindlich. Ein Anspruch auf Reservierung einer bestellten Domain besteht nicht, vor allem bei zwischenzeitlicher Vergabe an andere Personen. yellowlabel hat auf die Vergabe von Domains keinen Einfluß und führt während der Reservierung einer Domain keine Prüfung hinsichtlich Rechte Dritter auf diese durch. Der Kunde stellt yellowlabel von Ersatzansprüchen Dritter, die sich aus einer unberechtigten Nutzung einer Domain ergeben können, frei.

Die Vertragslaufzeit für ausgewählte, in der Preisliste gesondert gekennzeichnete Domains (z.Zt. Domains mit den Endungen .ag, .tk, .mobi, .co.uk, .nu, .it, .lv, .us, .name) beträgt 24, für alle anderen Domains zwölf Monate ab Registrierungsdatum. Beide Seiten können den Vertrag unter Einhaltung der Kündigungsfrist kündigen, andernfalls verlängert er sich automatisch um die vorstehend genannte Vertragslaufzeit. Die Kündigungsfrist richtet sich nach der jeweiligen Domainendung und ist aus der Preisliste ersichtlich (z. Zt. i. d. R. 5 Wochen, außer für Domains mit den Endungen .de/.com/.net/.org/.info/.biz/.eu/.us/.name: 5 Tage, für .cz-Domains: 8 Wochen).

Erreichbarkeit

yellowlabel gewährleistet eine Erreichbarkeit der Webserver von 99 % im Jahresmittel. Ausgenommen davon sind nicht von yellowlabel zu vertretende Ausfallzeiten (z.B. aufgrund Verschulden Dritter oder höherer Gewalt) bzw. angekündigte Wartungszeiten. Der Kunde hat festgestellte Mängel aussagekräftig zu dokumentieren.

Eine Mängelbeseitigung erfolgt i.d.R. innerhalb eines Werktages nach Meldung durch den Kunden; ist dies nicht möglich, wird yellowlabel den Kunden hierüber unverzüglich informieren unter Angabe von Gründen und voraussichtlich erforderlicher Dauer. Diese Regelungen gelten ebenfalls für andere, mit der Domainpflege verbundenen Dienste, soweit sie im gebuchten Tarif enthalten sind, z. B. Email, FTP-Zugänge).

Sind technisch fehlerhafte Daten Ursache von Mängeln oder Störungen (z.B. korrupte Emails), können diese durch yellowlabel oder einen von yellowlabel Beauftragen gelöscht werden, wenn dies den Mangel oder die Störung voraussichtlich beseitigen wird, ohne daß der Kunde Ersatzansprüche geltend machen kann.

4.  Pflichten des Kunden

Inhalte

Die Verantwortung für auf seinen Internetseiten veröffentlichte Inhalte verbleibt beim Kunden; es erfolgt keine generelle Prüfung durch yellowlabel. Diese Inhalte dürfen nicht gegen geltendes Recht verstoßen, Rechte Dritter verletzen, Andere belästigen (insbesondere Spam?ming), weder illegales, gewalt?ver?herrlichendes, pornografisches, ras?si?sti??sches Material oder Anleitungen zu Straftaten beinhalten. Bei Nichteinhaltung oder bei glaubhaftem Erheben von Ansprüchen Dritter bis zur gerichtlichen Klärung kann yellowlabel Inhalte oder Dienste ohne Ankündigung unverzüglich sperren; der Kunde bleibt trotzdem leistungspflichtig und stellt yellowlabel von Forderungen Dritter, Kosten und Folgen frei.

Richtigkeit persönlicher Daten

Der Kunde hat alle für Vertragsabwicklung und Domainreservierung erforderlichen Daten wahr?heitsgemäß und vollständig anzugeben und ?„nderungen unverzüglich mitzuteilen

Schutz von Zugangsdaten

Die zur Nutzung der von yellowlabel bereitgestellten Dienste erforderlichen Zugangsdaten sind vom Kunden vor dem Zugriff Dritter sicher zu schützen. Ist zu vermuten, daß Dritte unbefugt Kenntnis erhalten haben, ist yellowlabel unverzüglich zu informieren.

Datensicherung

Die auf dem Webserver gespeicherten Daten (z.B. Internetseiten, Emails) sind in regelmäßigen Abständen außerhalb des Servers zu speichern (Backup).

5.  Datensicherheit

yellowlabel weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, daß

  • bei Übertragung von Daten in offenen Netzen wie dem Internet für Dritte i.d.R. die Möglichkeit besteht, ohne Berechtigung davon Kenntnis zu erlangen;
  • auf dem Webserver gespeicherte Daten € wie Webseiten, Emails, Zugangsdaten etc. € aus technischer Sicht jederzeit für den Provider einsehbar sind.

6.  Datenschutz

Sämtliche persönlichen Daten des Kunden, die yellowlabel übermittelt werden oder ander?weitig zur Kenntnis gelangen, sowie elektronische Nachrichten des Kunden unterliegen dem Datenschutz. Sie werden Dritten ausschließlich bei gesetzlicher Erfordernis oder behördlicher Anordnung zugänglich gemacht. Eine elektronische Speicherung erfolgt während der Dauer des Vertragsverhältnis, soweit dies für die Er?füllung des Vertragszweckes erforderlich ist. Auf Wunsch erhält der Kunde umfänglich Auskunft über die gespeicherten Daten.

7.  Lieferungen und Leistungen

Sofern keine abweichende Vereinbarung getroffen wurde, gilt für Lieferung und Leistungen die auf den Seiten von yellowlabel veröffentlichte Preisliste für Webhosting-Tarife. yellowlabel kann die Preise mit einer Ankündigungsfrist von vier Wochen erhöhen. Widerspricht der Kunde fristgerecht, gelten bereits vereinbarte Preise bis zum Ende der Ver?trags?laufzeit(en) der jeweiligen Domain(s).

8.  Zahlung

Rechnungen sind mit Rechnungszugang fällig. Einwendungen gegen die Berechnung der Entgelte sind innerhalb eines Monats schriftlich geltend zu machen, danach gilt die Abrechnung in allen Teilen als genehmigt.

Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, ist yellowlabel berechtigt, Zins in Höhe von 6 % p.a. über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu verlangen. Des weiteren ist yellowlabel berechtigt, die entsprechende Internetpräsenz des Kunden einschließlich zugehöriger Dienste wie Email zu sperren. Dies gilt auch, wenn der Kunde für andere von yellowlabel erbrachte Leistungen, die mit der entsprechenden Domain in Zusammenhang stehen, in Verzug gerät.

9.  Anzuwendendes Recht

Auf die von yellowlabel geschlossenen Verträge findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

10.  Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen nichtig, unwirksam oder anfechtbar sein oder werden, sind sie so auszulegen oder zu ergänzen, daß dem beabsichtigten wirtschaftlichen Zweck in rechtlich zulässige Weise möglichst nahekommen. Die übrigen Bestimmungen bleiben davon unberührt.

Aktuell:

Keine Artikel in dieser Ansicht.